de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





Aqua & Gas als News- und Wissensplattform

Bitte beachten Sie, die SVGW-Mitteilungen und Branchen-News werden ab Oktober 2017 auf der offiziellen Publikationsplattform «Aqua & Gas» eingepflegt. Dort finden sich auch aktuelle Fachartikel aus der gleichnamigen Fachzeitschrift des SVGW. Die Mitteilungen der letzten 5 Jahre wurden ebenso migriert und werden auf der neuen Plattform über die Suchfunktion gefunden.

SVGW News

  • Stellungnahmen für Wasserversorger verfügbar

    Inzwischen hat der SVGW seine Stellungnahmen zur Revision der Gewässerschutzverordnung sowie zum Ergebnisbericht des Bundes für geologische Tiefenlager radioaktiver Abfälle in der Branche vernehmlasst und konsolidiert als offizielle SVGW-Stellungnahmen fertiggestellt.

  • Toll: Auch das Bundesamt für Energie anerkennt die Fortschritte bei den erneuerbaren Gasen

    Sie haben es sicher bereits gelesen: das Paul Scherrer Institut (PSI) und Energie 360° haben erfolgreich die Wirbelschicht-Technologie im Klärwerk Werdhölzli getestet. Der Praxistest zeigt, dass sich die Biogasproduktion mittels Direktmethanisierung um stolze 60% erhöhen lässt. Bisher musste das Rohbiogas aufwändig behandelt werden, um das darin enthaltene CO2 abzutrennen. Für diesen Durchbruch durften am 18. Januar 2018 das PSI und Energie 360° den vom Bundesamt Energie verliehenen Energiepreis Watt d’Or in der Sparte «Erneuerbare Energien» entgegennehmen.

  • Weiterhin Steuererleichterungen für Erdgas, Flüssiggas und biogene Treibstoffe

    Die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrates hat beschlossen, eine Weiterführung der Steuererleichterungen für Erdgas, Flüssiggas und biogene Treibstoffe zu prüfen. Sie hat einer entsprechenden parlamentarischen Initiative im ersten Schritt Folge gegeben. Das teilte der Bund gestern in einer Medienmitteilung mit.

  • Erste Massnahmen

    Das Bundesamt für Landwirtschaft hat neue Weisungen erlassen, um Einträge von Pflanzenschutzmitteln in Fliessgewässern zu reduzieren. Diese Massnahmen seien Teil des Aktionsplans Pflanzenschutzmittel, den der Bundesrat im September 2017 verabschiedet hat. Das gab das Amt heute in einer Medienmitteilung bekannt. Die Vorschriften richten sich auf risikobehaftete Pflanzenschutzmittelanwendungen auf Parzellen mit besonderem Risiko für die direkte Abschwemmung. Die neuen Auflagen zur Reduktion der Abschwemmung betreffen Parzellen, die weniger als 100 m von einem Gewässer entfernt sind und eine ...

  • Online Karten für Trinkwasserversorgung

    Die Online-Karten des Kantons Freiburg haben einen neuen Themenbereich zum Verteilnetz von Trinkwasser und Brandschutz erhalten. Damit können die georeferenzierten Daten zu den freiburgischen Installationen und ihre technischen Merkmale erfasst werden. AquaFri ist ein wesentlicher Bestandteil der Richtplanung der Trinkwasserinfrastrukturen (PTWI). Das teilte der Kanton diese Woche mit.

  • Bundesrat vertröstet auf Agrarpolitik 22+

    Letzten Herbst wollte die Berner Nationalrätin der Grünliberalen Partei, Kathrin Bertschy, in Form einer Interpellation vom Bundesrat wissen, wie er die Ernährungssicherheit mit ökologischen Zielen vereinbaren möchte. Insbesondere sollte sich die Regierung dazu äussern, wie sie auf den Nachholbedarf punkto Pestizidreduktion, Stickstoffbelastung, Biodiversitätsförderung und Kulturlandschutz reagieren will. In seiner Anwort vom 14. Februar anerkennt der Bundesrat den Handlungsbedarf, verweist aber darauf, dass er konkretere Vorschläge in der Vernehmlassungsvorlage zur Agrarpolitik 22+ vorlegen ...

  • "Kriterien entsprechen dem aktuellen Stand des Wissens"

    "Pflanzenschutzmittel mit besonderem Risikopotenzial sind jene mit unerwünschten Eigenschaften für die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Zur Erstellung der Liste der Pflanzenschutzmittel mit besonderem Risikopotenzial wurden primär die Toxizität für die Menschen sowie die Langlebigkeit der Stoffe berücksichtigt. Diese wissenschaftlichen Kriterien entsprechen dem aktuellen Stand des Wissens." Das ist ein Teil der Antwort des Bundesrates vom 14. Februar auf die Fragen der Interpellation der Genfer Nationalrätin der Grünen Lisa Mazzone. Diese hatte genauer wissen wollen, wie die Kriterien ...

  • «Grundwissen Erdgas-Infrastruktur und Anwendungstechnik»

    Der SVGW bietet den eintägigen, kompakten Kurs «Grundwissen Erdgas-Infrastruktur und Anwendungstechnik» im Herbst 2018 wieder an. Der Kurs richtet sich an neue Mitarbeiter, Nichttechniker, Kadermitarbeiter, Verwaltungsräte, politische Entscheidungsträger, Mitarbeiter von Beratungsunternehmen. Die technischen Grundlagen des Erdgasnetzes, seiner Komponenten und deren Planung und Betrieb sowie die aktuellen und zukünftigen Technologien werden darin vermittelt.

  • Richtlinienkurs F1 Fernwärme

    Mit dem «Richtlinienkurs F1 Fernwärme», der im März stattfindet, wird den Teilnehmenden eine solide Grundlage zur Planung, Realisierung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Fernwärmenetzen vermittelt. Den Anwendern der Richtlinie werden innerhalb von zwei Modulen Werkzeuge in die Hand gelegt, um die Nachhaltigkeit, Sicherheit und die Wirtschaftlichkeit von Fernwärmenetzen zuverlässig sicherzustellen. Zudem wird den Teilnehmenden einen Überblock über die aktuelle Situation und Entwicklung der Fernwärmenetze gegeben. Anmeldeschluss für den Kurs ist der 15. Februar.

  • Industrie- und Ingenieurgruppe des SVGW zeigt Flagge

    46 Firmen der Industrie- und Ingenieurgruppe des SVGW (I+IG) waren an der Fachmesse Aqua pro Gaz in Bulle präsent, das sind fast die Hälfte aller Aussteller. Mit dem gemeinsamen SVGW-Wimpel haben die I+IG-Firmen ein Zeichen gesetzt, dass sie Mitglied des SVGW sind und das ganze Jahr für die Schweizer Gas- und Wasserversorger vor Ort tätig sind. Es wurden zahlreiche neue Produkte, Lösungen und Dienstleistungen dem Fachpublikum vorgestellt. Schweizer Qualität für die Schweizer Gas- und Wasserbranche standen im Vordergrund. Dafür will die I+IG auch in Zukunft stehen.

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

Veranstaltungen

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!