de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





Aqua & Gas als News- und Wissensplattform

Bitte beachten Sie, die SVGW-Mitteilungen und Branchen-News werden ab Oktober 2017 auf der offiziellen Publikationsplattform «Aqua & Gas» eingepflegt. Dort finden sich auch aktuelle Fachartikel aus der gleichnamigen Fachzeitschrift des SVGW.

SVGW News

  • Die Klima-Uhr tickt auch beim Wasser

    Am 28. November 2017 hat solidarit'eau suisse zusammen mit Swiss Bluetec Bridge eine Veranstaltung zum Thema "Die Klima-Uhr tickt: Schweizer Innovation und Engagement zur Entschärfung der Trinkwasserproblematik" durchgeführt.   Weltweit haben 3 von 10 Menschen – oder 2,1 Milliarden – keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 6 von 10 Menschen, das sind rund 4,4 Milliarden, mangelt es an angemessenen sanitären Einrichtungen. Die beiden von der DEZA unterstützten Initiativen solidarit'eau suisse und Swiss Bluetec Bridge, die zu Beginn der Veranstaltung kurz vorgestellt wurden, leisten mit ...

  • Inverkehrbringen von gastechnischen Produkten – Einführung neue Gasgeräteverordnung

    Am 20. März 2018 führt der SVGW den Kurs «Inverkehrbringen von gastechnischen Produkten – Einführung neue Gasgeräteverordnung ab 21.4.2018» durch. Die Veranstaltung vermittelt die rechtlich relevanten Informationen im Zusammenhang mit dem Inverkehrbringen von gastechnischen Produkten. Die Teilnehmenden werden für Sicherheitsfragen sensibilisiert und vor dem Risiko geschützt, im Rahmen ihrer Tätigkeit ungewollt mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.  Der Kurs richtet sich an Inverkehrbringer und Anbieter von Produkten für Endkunden / Endanwender von Gasgeräten und gastechnischen Komponenten ...

  • Der Wasserverbrauch in der Schweiz sinkt weiter, Trinkwasser weiterhin sehr beliebt

    Die Schweizer Wasserversorgungen stellten 2016 923 Mio. m3 Wasser bereit. Das sind gut 1% weniger als im Vorjahr. Der Pro-Kopf-Verbrauch sank von 307 auf 299 Liter pro Tag und liegt nach dem Trockenjahr 2015 nun wieder etwa auf dem Niveau von 2014. Damit setzt sich der rückläufige Verbrauchstrend fort, der in den Achtzigerjahren begann. Das geht aus der soeben fertiggestellten Wasserstatistik des Branchenverbands SVGW hervor.  In der Medienmitteilung dazu wird auch auf die dieses Jahr durchgeführte Imageumfrage des Verbandes verwiesen. Diese ergab, dass die Bevölkerung das Schweizer ...

  • Gelungene Premiere

    Diesen November führte das Technische Inspektorat des Schweizerischen Gasfaches (TISG) erstmals den Kurs "Biogasanlagen" durch.  Am Anlass in den Räumlichkeiten der Energie 360° AG in Zürich nahmen 15 Personen aus der Deutschschweiz und der Romandie teil. Sie erfuhren, wie eine Biogasanlage geplant, gebaut, ausgerüstet und betrieben wird. Gerade vor Ort konnten sie das Aminwäscheverfahren in der Biogasanlage Werdhölzli kennenlernen. Zusätzlich präsentierten Vertreter des StartUp-Unternehmens DISTRAN eine neue Technologie, um mit Schall Leckagen in Gasleitungen zu orten. Aufgrund der ...

  • 144. Jahresversammlung des SVGW – Impressionen

    Am 22. September 2017 ging die 144. Jahresversammlung des SVGW in Pfäffikon, Kanton Schwyz, über die Bühne. Die Zukunft lässt sich nicht aufhalten, führte Jean-Claude Weber in seiner Präsidialansprache aus, aber gestalten. Mit seiner Strategie 2025 ist der SVGW auf gutem Wege, seine erfolgreich zu gestalten. Aktuell zählt der Verein 1234 Mitglieder – Tendenz steigend.

  • Grösste solarchemische Wasserstoffproduktionsanlage

    Im Projekt Hydrosol-Plant haben Wissenschaftler des deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Industrieunternehmen die bislang grösste solarchemische Anlage zur Produktion von Wasserstoff mit einer Leistung von 750 Kilowatt entwickelt. Dabei wird Wasserstoff direkt durch Sonnenstrahlung hergestellt. In den kommenden Monaten werden die Wissenschaftler auf der Plataforma Solar in Almería (PSA) im Süden Spaniens im Test- und Demonstrationsbetrieb Wasserstoff herstellen und die Eignung der Materialien untersuchen. Das berichten diese Woche die ee-news, die Newsplattform für erneuerbare ...

  • Mit Holzschnitzeln aus der Region

    Der sanierte und erweiterte Wärmeverbund auf dem Areal der Tuwag Immobilien AG in Wädenswil hat seine ersten Betriebswochen gut überstanden und bewährt sich mit einem zuverlässigen und reibungslosen Betrieb. Die Wärme für das Areal wird neu mit Holzschnitzeln aus der Region erzeugt. Das ist nicht nur gut für Klima und Umwelt, sondern stärkt erst noch das lokale Gewerbe.

  • Keine guten Noten für Gewässer in der Schweiz

    Die Gewässer sind durch die intensive Wasserkraftnutzung, durch Pestizide aus der Landwirtschaft und Mikroverun­reinigungen aus Haushalten und Industrie teilweise hohen Belastungen ausgesetzt. Das hält die OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development) in ihrem 3. Umweltprüfbericht über die Schweiz fest. Das Bundesamt für Umwelt Bafu folgert in seiner Mitteilung dazu, dass  die OECD-Empfehlungen zur Reduktion der Nährstoff- und Pestizidbelastung aus der Landwirtschaft im Rahmen der Agrarpolitik 2022 und des vom Bundesrat beschlossenen Aktionsplans Pflanzenschutzmittel umgesetzt ...

  • Biogas aus Industrieabwässern

    Um bisher ungenutzte Industrieabwässer vergären zu können, haben die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH) und die aixprocess GmbH, Aachen, sowie weitere sieben Partner im Projekt AmbiGas Technologien und Prozesse entwickelt, welche die geringeren bakteriellen Umsetzungsraten bei niedrigen Temperaturen kompensieren und gleichzeitig hohe Prozessvolumenströme verarbeiten können. Das berichtet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe vor Kurzem. Im Projekt gelang es den Forschern, acetogene Bakterienstämme besser zu nutzen und Technologien sowie Verfahren für eine innovative ...

  • Mit den gewährten Mitteln beträchtliche Fortschritte erzielen

    Mit der Festlegung des allgemeinen Ziels, die Risiken im Zusammenhang mit dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln um 50 Prozent zu senken, hat der Bundesrat seinen Willen, in diesem Bereich zu handeln, klar signalisiert. Das hält der Bundesrat diese Woche in seiner Stellungnahme zur Motion "Der Aktionsplan zur Reduktion von Pflanzenschutzmitteln darf nicht zur Scheinlösung werden" von Nationalrätin Tiana Angelina Moser fest. Er empfiehlt darum die Ablehung der Motion. Mit dieser soll der Bundesrat beauftragt werden die nötigen finanziellen und personellen Ressourcen bereitzustellen, um die im ...

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!