de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





Mitteilungen

Bekenntnis zur sicheren und nachhaltigen Wasserversorgung

(18.09.17) «Bekennen wir uns zu unserer Wasserversorgung und tragen wir Sorge zu den Wasserressourcen!» Mit diesem Appell ist der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW in Form einer Flaschenpost heute, am 18. September, im Bundeshaus an unsere Parlamentarierinnen und Parlamentarier gelangt. Damit möchte er für eine sichere und nachhaltige Trinkwasserversorgung sensibilisieren und über aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze sowie Forderungen der Branche informieren.

Nationalrätinnen und Nationalräte erhalten zu Sitzungsbeginn am Montag (18.09.17) vom Schweizerischen Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW eine durch die Parlamentsdienste verteilte Trinkflasche und ein durch Nationalrat Marco Romano (CVP TI) unterzeichnetes Begleitschreiben um die Politiker für den Ressourcenschutz und mehr Engagement für die nachhaltige Trinkwasserversorgung sensibilisieren. Honorarfreie Nutzung zur redaktionellen Berichterstattung über das beschriebene Ereignis. Foto: Michael Würtenberg/Ex-Press/SVGW


Die sehr gute Qualität der Trinkwasserversorgung ist ein Merkmal der Schweiz, auf das auch gerne Politiker hinweisen. Weniger im politischen Bewusstsein verankert ist die Tatsache, dass der Bezug von einem lokalen und sehr günstigen Lebensmittel ab dem Wasserhahn zuhause nicht mehr so selbstverständlich sein könnte, wenn die Trinkwasserressourcen nicht wirksamer geschützt werden. Diese Ressourcen sind einerseits durch Fremdstoffe aus Industrie, Haushalten und Landwirtschaft und andererseits durch die räumliche Verdrängung bedroht.

Der SVGW hat darum - unterstützt vom Verband der Schweizerischen Abwasser- und Gewässerschutzfachleute VSA - heute den Parlamentarierinnen und Parlamentarier im Bundeshaus eine Flaschenpost auf die Pulte stellen lassen. Diese besteht aus einer Trinkwasserflasche und einem Informationsschreiben. Darin wendet sich der Tessiner Nationalrat Marco Romano an seine Kolleginnen und Kollegen. Er fordert sie auf, sich zur Wasserversorgung zu bekennen.

Der SVGW listet dabei auch vier seiner zentralen Forderungen auf:

  1. Die Raumplanung muss planerisch die strategischen Trinkwasserressourcen wirksam schützen. Die Revision der Raumplanungsgesetzgebung (RPG2) bietet die Chance dazu.
  2. Für alle künstlichen langlebigen Fremdstoffe im Grundwasser braucht es einen Anforderungswert von maximal 0.1 Mikrogramm pro Liter.
  3. Der nationale Aktionsplan Pflanzenschutzmittel NAP muss griffige Vorgaben und ambitionierte Massnahmen beinhalten, um die gegenwärtige Pestizidbelastung der Trinkwasserressourcen zu beheben. Die Finanzierung der Massnahmen ist jetzt unbedingt sicherzustellen.
  4. Mit der Agrarpolitik 2022 muss die Beeinträchtigung der Qualität der Trinkwasserressourcen durch die Landwirtschaft gestoppt werden (Ökologischer Leistungsnachweis ÖLN).

Setzen sie diese Forderungen um, dürfen Schweizer Politikerinnen und Politiker auch in Zukunft mit der naturnahen, lokalen und günstigen Trinkwasserproduktion für die Schweiz werben. Sie würden damit auch einen wichtigen, aber oft vergessenen Beitrag an die Ernährungssicherheit leisten.

Flaschenpost an Parlamentarier

Bilder zum Event

SVGW
Der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW ist die nationale Wissens-, Fach- und Netzwerkorganisation der Gas- und Wasserversorgungen und zählt um die 1100 Mitglieder. Für die Geschäftsstelle sind in Lausanne, Bellinzona, Schwerzenbach und Zürich rund 50 Mitarbeitende tätig. Der SVGW erstellt Richtlinien, bietet Berufsbildung und Beratung an, zertifiziert Produkte, Unternehmen und Personen und übernimmt staatsentlastende Überwachungsaufgaben. Damit trägt er massgeblich zur nachhaltigen Versorgung mit Erd-/Biogas und Trinkwasser bei.

Für weitere Fragen und Auskünfte:

Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW
Paul Sicher, Leiter Kommunikation SVGW
Tel.: 044 288 33 69, E-Mail: p.sicher[at]svgw.ch 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!