de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





Mitteilungen

Keine news_id übergeben.

Kommentare (7)

  1. Ruoff Rene Dipl.IngETH und H/S Installateur am 15.08.2016
    ABSPERRBARE WC BRAUSEN, VERBIETEN RESP.ZERT. WC DUSCHSITZE
    Bravo, geschätzter SVGW.
    Das Trinkwasser ist wichtiger als der K.A.K. komfort
    Das dürfen Sie ruhig weiter verbreiten. Wie ist allerdings schwierig
    Wir in der Branche an der Front können da nur mahnen und demontieren !!!
    Was soll ich tun wenn ich bei Planung oder sonstwo diesen Unsinn sehe ?
    Freundliche Grüsse
  2. Thomas Hiltebrand am 10.10.2016
    30 Meter sind auch für die sonstige Ausbringung von Pestiziden völlig ungenügend. Wenn die Spritzmittel mit dem Traktor und Hochdruckspritze bis 20 Meter in die Luft geschleudert werden, driftet nicht nur Sprühnebel ab, sondern das Zeugs tropft massenweise auf den Boden, versickert und wird verfrachtet, bevor es auch nur den Hauch einer Chance zum Abbau in hoffentlich weniger toxische Produkte hatte... Bon Appetit...
  3. RAETZ Eric am 23.02.2017
    Bon document, qui devra être régulièrement tenu à jour en fonction des développements technologiques.
    Bravo pour le travail accompli !
    Pas d'autre commentaire de la part de notre Service.
    Cordiales salutation
  4. RAETZ Eric am 23.02.2017
    Bonjour
    Bon document, sera à mettre à jour régulièrement en fonction des développements technologiques.
    Bravo pour l'important travail accompli !
    Cordiales salutations
    Dr E. Raetz
    Chef section Inspection des eaux
    Service de la consommation et des affaires vétérinaires VD
  5. Christoph Hostettler, Präsident caravaningsuisse am 24.02.2017
    Die Vorbehalte des SVGW gegenüber dem VUV Artikel 32c in alle Ehren. In Kombination mit der geplanten EKAS-Richtlinie 6517 ist der VUV Artikel 32c aber ein ganz zentrales Element um in den Bereichen, wo jährlich am meisten Unfälle mit Flüssiggas geschehen und deren Auswirkungen oft tragische Konsequenzen haben, für einheitliche Regeln und Kontrollen zu sorgen und damit Unfällen vorzubeugen.

    Caravaningsuisse, der Verband des Schweizer Caravangewerbes, der auch die grösste Anzahl Kontrolleure für diesen Bereich aufweist, begrüsst darum den Entscheid des Bundesrates explizit. Von der konkreten Umsetzung von Kontrollen von Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen, Caravans, Booten und auf Campingplätzen sowie an Veranstaltungen werden auch diverse Mitglieder des SVGW oder deren übergeordnete Instanzen künftig profitieren. Eine einheitliche Regelung und Kontrolle in diesem Bereich wird darum auch von vielen Kantonen, Gemeinden, Behörden (Schifffahrtsämter), aber auch privaten Campingplatzbesitzern in einem durchaus positiven Licht gesehen.

    Christoph Hostettler, www.caravaningsuisse.ch
  6. Flück Matthias am 02.03.2017
    Installationskontrolleur Erdgas / Trinkwasser
    Grundsätzlich könnte eine rechtliche Grundlage sogar bei erdgasbetriebenen Gebäudeinstallationen hilfreich sein. Die jetzige Branchenlösung zeigt auf, dass nicht alle gleich arbeiten und kontrollieren. Ein rechtlicher Rückhalt, auf Bundesebene, gäbe auch beim Erdgas den Kontrollstellen mehr Rückhalt. Dasselbe könnte für die Trinkwasserinstallationen und für Trinkwasser aus Gebäudeinstallationen erwähnt werden.
    Freundliche Grüssen, Matthias Flück, www.ibi.ch
  7. Francis Berdat vor 1 Woche
    Guten Tag
    1. Worum geht es bei der "Strategie des SVGW"?
    2. Im Branchenbericht vermisse ich das aus meiner Sicht wichtigste Thema, die Strukturverbesserung der schweizerische Wasserversorgungen in Form von regionalen Zusammenlegungen der Trägerschaften.
    3. Behandelt die geplante Bereichsstrategie dieses Thema in angemessener Weise?
    Freundliche Grüsse
    Francis Berdat

Neuen Kommentar schreiben

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

"Aqua & Gas" von April

Die April-Ausgabe von «Aqua und Gas» ist den Themen «Korrosion» und «Wasserqualität» gewidmet.


Webseite von "Aqua & Gas"

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!