de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





Mitteilungen

Kaulquappen zur Qualitätskontrolle

(10.08.17) Die Stadt Lausanne testet ein neues System, um das Wasser auf hormonaktive Substanzen zu untersuchen. Dabei kommen gentechnisch veränderte Kaulquappen zum Einsatz. Diese fluoreszieren in Abhängigkeit von der Hormonkonzentration im Wasser mehr oder weniger stark. Das Westschweizer Fernsehen widmete dem Thema vor kurzem den Beitrag "A Lausanne, des têtards pour détecter les perturbateurs endocriniens dans l'eau".  

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!