de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





Oekobilanz Wasser

Trinkwasser mit hervorragender Ökobilanz

Trinkwasser ist das mit Abstand umweltfreundlichste Getränk. Das ergab eine neue Ökobilanz, die der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW erstellen liess. Sie verglich Trinkwasser mit anderen Getränken und Konsumgütern. Ein weiterer Schluss daraus: Mit Trinkwassersparen kann der Konsument die durch ihn verursachte Umweltbelastung nicht wesentlich reduzieren.

Die Umweltbelastung von Wein ist rund 7‘000 mal, die von Maschinenkaffee rund 1200 mal und die von Mineralwasser immer noch durchschnittlich 450 mal höher als die von Trinkwasser, wenn man den Lebenszyklus von jeweils einem Liter des entsprechenden Getränks betrachtet. Da die Nahrungsmittel insgesamt 28 Prozent der Umweltbelastung eines Konsumenten ausmachen, besteht hier zwar ein erhebliches Reduktionspotenzial. Doch nicht beim Trinkwasser. So würde die totale Umweltbelastung eines Konsumenten um weniger als 5 Promille gesenkt, wenn er seinen Wasserverbrauch um ein Viertel reduziert. Auf der andern Seite verursacht eine Autofahrt von Chur nach Genf eine Umweltbelastung, gleich gross wie der Konsum rund 55‘000 Litern Wasser - das ist etwa die Menge, die eine Person während eines Jahres verbraucht im Privathaushalt.

Diese Schlüsse lassen sich aus der Ökobilanz ziehen, welche die ESU-services Ltd. 2014 für den SVGW durchgeführt hat. Dabei wurde der Lebenszyklus des Trinkwassers anhand einer ISO-zertifzierten Methode analysiert und mit anderen Getränken verglichen. Zudem wurden die entstehenden Umweltbelastungen in den Kontext der Gesamtumweltbelastung durch den Privatkonsum gestellt.

Das Fazit für den SVGW aus der neuen Ökobilanz ist erstens, dass Trinkwasser gerade auch in einem breiten Vergleich weiterhin eine hervorragende Ökobilanz aufweist. Damit das so bleibt, muss dem Trinkwasser und der natürlichen Ressource in Zukunft eine hohe Priorität eingeräumt werden – insbesondere in der Raumplanung und Entwicklung der Gemeinden. Zweitens gibt es weit effektivere Massnahmen für Einzelpersonen um die Umwelt zu schonen als Wassersparen. Auch dem Verzicht auf Mineralwasser hat diesbezüglich kaum eine Wirkung.

 

Downloads und Links

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!