de  |  fr  |  it
 Login   |   Suchen

Suchen in...





13. Anpassungen an VKF-Brandschutzvorschriften

Per 1.1.2015 tritt die neue  Brandschutzrichtlinie der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) in Kraft. Diesbezüglich ergeben sich auch für die Gasleitsätze G1 Änderungen an Stellen, welche auf die VKF-Richtlinie verweisen oder inhaltlich übernommen wurden.

Für die Gasleitsätze G1 steht 2015 eine Revision an, bei welcher auch die Änderungen bezüglich der VKF-Brandschutzvorschriften berücksichtigt werden. Die wichtigsten Änderungen sind: 

Klassifizierung von Baustoffen

Die Einstufung "nichtbrennbar" oder "NBB" entfällt und wird durch die Brandverhaltensgruppe RF1 (kein Brandbeitrag) ersetzt.

Gebäude mit geringen Abmessungen

Neu wurde die Kategorie "Gebäude mit geringen Abmessungen" geschaffen. In diese Kategorie fallen:

a: Gebäude mit geringer Höhe (Gesamthöhe bis 11 m),

b: Gebäude mit geringen Abmessungen

- max. 2 Geschosse über Terrain ; max. 1 Geschoss unter Terrain

- Summe aller Geschossflächen bis 600 m2

- nicht mehr als eine Wohneinheit

- keine Beherbergungsbetriebe

In dieser Gebäudekategorie können die Bauart und der Ausbau des Aufstellungsraumes für Feuerungsaggregate mit gasförmigen Brennstoffen beliebig sein. Bisher war mindestens EI 30 gefordert (G1; Kapitel 9.2.3.1).

Auch kann bei dieser Gebäudekategorie das koaxiale Abgassystem (LAS ; T080) für einen Gas-Brennwertkessel ohne Brandschutzmassnahmen durch das Gebäude geführt werden. Es ergeben sich damit Änderungen gegenüber der aktuellen G1 in den Kapiteln 11.5.3 sowie 19.11.5

zurück zur Übersicht

© SVGW/SSIGE 2011
SVGW/SSIGE
Ihr Warenkorb ist leer

Info

SVGW auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf "Gefällt mir"!