SAVE THE DATE

Wie wollen sie benachrichtigt werden?

LOGIN

Passwort vergessen?

SIE SIND NOCH NICHT REGISTRIERT?

Profitieren Sie von unserer breiten und qualitativen Dienstleistungspalette.

REGISTRIEREN

Inhalt und Geschmack

Wasser ist nicht gleich Wasser

Mineralien aus der Natur im Trinkwasser

Auf seinem Weg an die Erdoberfläche nimmt das Wasser Mineralien aus Erdreich und Gesteinen auf. Aus diesem Grund ist kein Trinkwasser gleich wie das andere. Die am häufigsten im Trinkwasser gelösten Mineralstoffe sind Kalzium, Magnesium, Natrium, Karbonat, Hydrogenkarbonat und Sulfat. Kalzium- und magnesiumreiches Wasser kann zwar einen Beitrag an unseren Tagesbedarf leisten, ihn mit Trinkwasser zu decken, ist aber unrealistisch.

Bestimmungen zu Inhaltsstoffen und Geschmack finden sich in verschiedenen Gesetzes- und Verordnungstexten festgehalten.

Ist unser Wasser geschmackslos? 

Auf den ersten Schluck erscheint uns das Wasser geschmackslos und farbneutral; dies deutet auf eine ausgewogenen Zusammensetzung der Inhalts- und Spurenstoffe hin. Überwiegen jedoch einzelne Stoffe, empfinden wir das entweder als störend oder als charakteristisches Merkmal einer Quelle.

Bei viel gel√∂stem Magnesium schmecken wir eine metallische Note, w√§hrend zuviel Kalzium einen eher erdigen Geschmack hervorruft. Die Farbe kann durch zuviel gel√∂stes Eisen und Mangan einen Gelbstich erhalten. Tr√ľbungen entstehen meist durch mangelhafte Fassungsanlagen oder Karstquellen, welche bei starken Niederschl√§gen oder bei Schneeschmelze Schwebestoffe freigeben.¬†