LOGIN

Passwort vergessen?

SIE SIND NOCH NICHT REGISTRIERT?

Profitieren Sie von unserer breiten und qualitativen Dienstleistungspalette.

REGISTRIEREN
Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung

Zwar muss der Grossteil des Schweizer Grundwassers für die Trinkwassergewinnung nicht aufbereitet werden. Doch wenn eine Aufbereitung notwendig ist, ist sie oft komplex. Das SVGW-Regelwerk leistet bei der Planung, Bau und Betrieb von Aufbereitungsanlagen wertvolle Hilfestellung.

Rund 80% des Schweizer Trinkwassers stammt aus Grund- und Quellwasser. Rund drei Viertel des Wassers wird zur Trinkwassergewinnung gar nicht behandelt oder nur mit einer Sicherheitsdesinfektion durch UV-Bestrahlung. 
Rund 20% des Trinkwassers werden aus Seewasser gewonnen. Für die Aufbereitung von Seewasser und für den Anteil an Quell- und Grundwasser, welches nicht ohne Aufbereitung verwendet werden kann, kommen geeignete Aufbereitungsverfahren zur Anwendung. Bei der Aufbereitung von Seewasser kommen immer mehrstufige Verfahren zur Anwendung. Die in der Schweiz zugelassenen Verfahren für die Wasseraufbereitung sind in der TBDV gelistet, es sind unter anderem:

  • Flockung
  • Schnellfiltration
  • Langsamsandfiltration
  • Aktivkohlefiltration
  • Membranfiltration / Ultrafiltration
  • Ozonung
  • Desinfektion mit Chlor und UV-Licht

Je nach Aufbereitungsanforderung und Rohwasserqualität können die verschiedenen Verfahren in unterschiedlichen Reihenfolgen miteinander kombiniert werden und sogenannte Multi-Barrieren-Systeme bilden.

Das SVGW Regelwerk leistet bei der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Aufbereitungsanlagen wertvolle Hilfestellung.

Wir beraten Sie gerne