SAVE THE DATE

Wie wollen sie benachrichtigt werden?

LOGIN

Passwort vergessen?

SIE SIND NOCH NICHT REGISTRIERT?

Profitieren Sie von unserer breiten und qualitativen Dienstleistungspalette.

REGISTRIEREN
Bildungsangebot

Aus der Praxis für die Praxis

JĂ€hrlich besuchen ĂŒber 2000 Personen das breite Bildungsangebot des SVGW. Die Angebotspalette reicht von Express-Schulungen, Kursen, Fachtagungen ĂŒber ein- bis mehrtĂ€gige Weiterbildungen bis hin zu eidgenössischen LehrgĂ€ngen.

Konsequent entwickelt der SVGW seine Aus- und Weiterbildungsangebote weiter und setzt so MassstÀbe in der Branche ein. Neue Themen wie FernwÀrme oder Wasserstoff ergÀnzend das bestehende Ausbildungsangebot und Garantie, dass. die fachspezifischen Kompetenzen unserer Mitglieder stetig erweitert Werden.

Fachlehrer und Dozenten aus der Praxis ermöglichen den optimalen Transfer in die Praxis. Der SVGW ist regional unterwegs und hat verschiedene Ausbildungsstandorte.

BerufsprĂŒfung Brunnenmeister/in und Rohrnetzmonteur/in mit eidg. FA

Der Brunnenmeister ist in Wasserversorgungsunternehmen fĂŒr den Unterhalt, den Betrieb und die WasserqualitĂ€t zustĂ€ndig. Die Anforderungen fĂŒr diese Funktion sind hoch. Die Rohrnetzmonteure sind die Fachleute fĂŒr das Erstellen und Betreiben des weitlĂ€ufigen unterirdischen Leitungsnetzes fĂŒr die Gas- und Wasserversorgung.

Der SVGW bietet bereits seit einigen Jahren die entsprechenden Vorbereitungskurse fĂŒr die eidg. BerufsprĂŒfung an. Das Ablegen einer BerufsprĂŒfung setzt eine mehrjĂ€hrige Berufserfahrung im entsprechenden Berufsfeld voraus und erfordert vertiefte, fachliche Kenntnisse. An der eidg. BerufsprĂŒfung werden die Kompetenzen geprĂŒft, die ein/e Brunnenmeister/in oder Rohrnetzmonteur/in beherrschen muss, um seinen Alltag aktiv und gut meistern zu können.

Brunnenmeister/in mit eidg. FA

Insgesamt sind 8 Kursmodule als Vorbereitung fĂŒr die eidg. AbschlussprĂŒfung zu erfĂŒllen.

Der neue Lehrgang Brunnenmeister/in ist modular aufgebaut und dauert ca. 10 Wochen. Die finale Bewilligung des Bundes ist noch ausstehend, es könnte noch kleinere Anpassungen geben. Die Dokumente (PrĂŒfungsordnung und Wegleitung, Modulbeschriebe) werden hier veröffentlicht, sobald die offizielle Genehmigung vorliegt.

GrundsÀtzlich ist der Lehrgang wie geplant:


M1: Arbeitssicherheit
(Dauer 3 Tage)

  • Typische Gefahren in Gas-, Wasser-, FernwĂ€rmeversorgungsbetrieben
  • Sichere Arbeitsumgebung planen und organisieren
  • Arbeitsplatz einrichten und sichern
  • Sicherheitskontrolle durchfĂŒhren

Modulabschluss: MĂŒndliche PrĂŒfung

M3: LeitungsprĂŒfung (Dauer 2 Tage)

  • Wasser-, Gas- und Anergieleitungen visuell auf Dichtigkeit ĂŒberprĂŒfen
  • DruckprĂŒfung durchfĂŒhren
  • RohrumhĂŒlle, Bettung und Überdeckung prĂŒfen
  • AusgefĂŒhrte Bauarbeiten nachkontrollieren
  • Leitungen einmessen
  • Skizze erstellen

Modulabschluss: Wissensfragen und Mini-Cases

M4: Betreiben von Wasserversorgungsnetzen (Dauer 5 Tage)

  • Wasserleitungen fachmĂ€nnisch In- und Außerbetrieb nehmen
  • Armaturen, Pumpen und Hydranten einer WV kontrollieren und unterhalten
  • WV warten und lösen
  • Hydranten warten
  • Desinfektion
  • Wasserproben entnehmen
  • Öffentliche Brunnen betreiben und unterhalten

Modulabschluss: Wissensfragen und Mini-Cases

M2: Leitungsinstandhaltung (Dauer 10 Tage)

  • Planen
  • Rapportieren
  • Vermessen
  • Leitungen-/Leckorten
  • Basis Reparatur Trinkwasserleitungen und Materialbewirtschaftung

Modulabschluss: Praktische PrĂŒfung

BM M5: Kernmodul Wasser (Dauer 15 Tage)

  • Wasseraufbereitungsanlagen kontrollieren und unterhalten
  • Wasserreservoir kontrollieren und reinigen
  • Armaturen, Pumpen und Hydranten kontrollieren (Vertiefung M4)
  • Brunnenstube, Quell- und Grundwasserfassungen unterhalten
  • Trinkwasserinstallationen im GebĂ€ude kontrollieren
  • MessgerĂ€te zur Sicherstellung der WasserqualitĂ€t und Wasserversorgung ĂŒberprĂŒfen
  • Wasserproben planen, entnehmen und Ergebnisse beurteilen
  • Grundwasserschutzzonen kontrollieren

Modulabschluss: Wissensfragen und Mini-Cases

BM M6: Wasserversorgungsplanung (Dauer 7 Tage)

  • Behörden und PlanungsbĂŒro
  • Grundlagen fĂŒr die Erarbeitung der GWP
  • TWN
  • Mehrjahresplanung fĂŒr Finanzierung von Aus- und Sanierungsprojekten
  • Werkleitungen und HausanschlĂŒsse planen
  • QS-Selbstkontrolle

BM M7: Projektmanagement, finanzielle Grundlagen und Kommunikation (Dauer 6-7 Tage)

  • Grundlagen fĂŒr das jĂ€hrliche und mittelfristige Budget fĂŒr die Wasserversorgung erstellen
  • KostenvoranschlĂ€ge zuhanden von vorgesetzten Stellen erarbeiten
  • Bei Ausschreibungen von Bauprojekten fĂŒr die Wasserversorgung mitwirken
  • Grundlagen fĂŒr SubventionsantrĂ€ge der Wasserversorgung erstellen
  • Abrechnungen von ausgefĂŒhrten Betriebs- und Unterhaltsarbeiten erstellen und kontrollieren
  • Bau-, Sanierungs- oder Instandhaltungsprojekte
  • ProjektantrĂ€ge an die politische Behörde formulieren, erstellen und vertreten
  • Bewilligungsverfahren fĂŒr Bauprojekte, Konzessionen oder Schutzzonenausscheidungen begleiten
  • Behörden und andere Akteure bei Bau-, Sanierungs- oder Instandhaltungsprojekten fachtechnisch beraten
  • Ein Bau-, Sanierungs- oder Instandhaltungsprojekt prĂ€sentieren
  • Ein einfaches Sanierungs- oder Instandhaltungsprojekt leiten
  • Verschiedene Anspruchsgruppen beraten und ĂŒber die Wasserversorgung informieren

BM M8: TeamfĂŒhrung (Dauer 2-3 Tage)

  • ArbeitseinsĂ€tze der MA planen
  • Gesetzliche Vorschriften
  • Arbeitstechniken
  • MA schulen
  • In Absprache mit der Personalabteilung Stellenausschreibungen verfassen und beurteilen

Modulabschluss: Portfolio

Jedes Modul wird mit einem Leistungsnachweis (schriftlich oder praktisch abgeschlossen). Sobald alle Module abgeschlossen sind, kann sich der Kandidat zur eidgenössischen PrĂŒfung anmelden. 

Kosten

Der Lehrgang (inkl. Lehrmittel / exklusives SVGW e-Regelwerk) kostet (bei kompakter Buchung aller Module)

  • FĂŒr Mitglieder CHF 7'800.-
  • FĂŒr Nichtmitglieder CHF 9'500.-
  • Die AbschlussprĂŒfung kostet CHF 1'500.- (gleicher Preis fĂŒr Mitglieder und Nichtmitglieder).


Subventionen
: Der Bund ĂŒbernimmt 50% der angefallenen KursgebĂŒhren (PrĂŒfung ausgenommen). Mehr Informationen dazu finden Sie unter: www.sbfi.admin.ch/bundesbeitraege

Zulassungskriterien fĂŒr die eidg. PrĂŒfung Brunnenmeister/in

Zur PrĂŒfung zugelassen wird, wer

1.

  • ĂŒber ein FĂ€higkeitszeugnis oder einen gleichwertigen Ausweis verfĂŒgt und mindestens 3 Jahre praktische TĂ€tigkeit in einem Wasserversorgungsunternehmen (WVU) oder
  • mindestens 3 Jahre in einem Privatunternehmen, das entsprechende Aufgaben im Auftrag der WVU ausfĂŒhrt, nachweisen kann.

Oder

2.

  • ĂŒber kein FĂ€higkeitszeugnis verfĂŒgt und mindestens 5 Jahre praktische TĂ€tigkeit in einem Wasserversorgungsunternehmen (WVU) oder
  • in einem Privatunternehmen, das entsprechende Aufgaben im Auftrag der WVU ausfĂŒhrt, nachweisen kann.

Alle 8 ModulabschlĂŒsse mĂŒssen vor der Anmeldung zur eidg. BerufsprĂŒfung liegt vor.

Anmeldung

Der Lehrgang ist bereits bis 2025 ausgebucht – die Teilnahme am Lehrgang wird nach Anmeldungseingang vergeben.
Bei Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an brunnenmeister@svgw.ch.