SAVE THE DATE

Wie wollen sie benachrichtigt werden?

LOGIN

Passwort vergessen?

SIE SIND NOCH NICHT REGISTRIERT?

Profitieren Sie von unserer breiten und qualitativen Dienstleistungspalette.

REGISTRIEREN
Der Verein

Kurzporträt Fachverband für Wasser, Gas und Wärme

Gr√ľndung 1873 von Gasfachm√§nnern der Schweiz

Auf Initiative von Karl Emil Ringk von Wildenberg aus Schaffhausen wurde 1873 in Bern der ¬ęVerein von Gasfachm√§nnern der Schweiz¬Ľ mit Sitz in Z√ľrich gegr√ľndet. 14 Jahre sp√§ter kam das Wasserfach hinzu, und der Schweizerische Verein von Gas- und Wasserfachm√§nnern war geboren.

1911 ‚Äď das TISG wurde gegr√ľndet

Eine gewaltige Gasexplosion 1909 in Genf, die 13 Tote zur Folge hatte, f√ľhrte 1911 zur Schaffung des Technischen Inspektorats der Schweizerischen Gaswerke. Dieses wurde in den SVGW integriert. Nach und nach baute der Verein ein Regelwerk und die Ausbildung auf.

70er-Jahre - Wandel im Gasfach

F√ľr die Gasversorgung bedeutend waren die 1970er-Jahre. Damals wurde von Stadtgas auf Erdgas umgestellt. Sp√§ter verlieh seine Eigenschaft als schadstoffarmer Energietr√§ger dem Erdgas nochmals einen Aufschwung.

Ressourcenschutz, Hygiene und Professionalisierung im Wasserfach

Neben der Technik wurden in der Wasserversorgung in der Nachkriegszeit der Ressourcenschutz und die Hygiene zentrale Themen. Auch die Professionalisierung der Branchen und der Wissenstransfer gewannen stetig an Bedeutung. 1979 erfolgte die √Ąnderung auf den noch heute g√ľltigen Namen Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches.

Fernw√§rme und -k√§lte als j√ľngster Fachbereich

Seit 2015 engagiert sich der Verein auch f√ľr Fernw√§rme/-k√§lte; entsprechend wurden die Statuten angepasst und die technische Kompetenz wurde aufgebaut. Vor dem Hintergrund der Energiestrategie 2050 gewinnen erneuerbare Gase und Netzkonvergenz zunehmend an Bedeutung.

Zweck des Vereins

Vereinszweck ist die sichere und nachhaltige Wasser-, Gas- und W√§rmeversorgung. Im Energiebereich f√∂rdert der SVGW eine effiziente Bereitstellung und Nutzung herk√∂mmlicher wie zunehmend auch erneuerbarer gasf√∂rmiger Energietr√§ger, verfl√ľssigter Energiegase und von W√§rme. Zudem setzt er sich f√ľr die Verh√ľtung von St√∂rungen, Sch√§den und Unf√§llen ein.

Beim Trinkwasser f√∂rdert der SVGW die Versorgung mit einwandfreiem Trinkwasser in ausreichender Menge und die Koordination innerhalb der Branche. Der Verein setzt sich beim Wasser auch f√ľr den Schutz der Ressourcen ein.